Nachhaltigkeitsworkshop – ein kleines Resümee

Seifen gießen, Geldbeutel aus Milchverpackungen ein Gewächshaus aus Plastikflaschen – wir haben einen Workshop zum Thema „Angewandte Nachhaltigkeit in der OGS” gehalten. Im Rahmen dessen sind auch diese schönen nachhaltigen Seifen entstanden, die die OGS-Verantwortlichen unter Anleitung unseres Mitarbeiters Steffen selbst gegossen und gestaltet haben. Ziel des Workshops war es,

Veranstaltung am 17. Januar: Bauindustrie der Zukunft – Kreislauf & Recyclingbaustoffe

Energie Impuls OWL, Lippe zirkulär, RE-BUILD-OWL, Cirquality OWL und die gemeinnützige Gesellschaft cum ratione aus Paderborn veranstalten einen Online-Informationsnachmittag zum Thema Baustoffrecycling, zu dem wir sie gerne einladen möchten. Hier geht's zur Anmeldung für die Veranstaltung: https://eveeno.com/688775200 Die Workshops1. Das Beispiel Berlin in der DiskussionBerlin verfolgt bereits seit Längerem das

Petitionsübergabe: 90.000 Menschen fordern starkes EU-Lieferkettengesetz

NGO-Bündnis kritisiert Position der BundesregierungBerlin, 06.12.2022. Die Europäische Union will Unternehmen zum Schutz von Menschenrechten und der Umwelt in ihren Wertschöpfungsketten verpflichten. Offen ist jedoch, wie wirksam das sogenannte EU-Lieferkettengesetz ausfällt. Der zuständige EU-Ministerrat hat sich vergangenen Donnerstag in Brüssel auf eine Position geeinigt, die zwar über das deutsche Lieferkettengesetz

EU-Lieferkettengesetz: „Kurskorrekturen dringend nötig“

PRESSESTATEMENT der Initiative Lieferkettengesetz zum Beschluss des EU-MinisterratsBerlin, 01. Dezember 2022. Der EU-Ministerrat für Wettbewerbsfähigkeit hat sich heute zum geplanten EU-Lieferkettengesetz positioniert. Johannes Heeg, Sprecher des zivilgesellschaftlichen Bündnisses „Initiative Lieferkettengesetz“, kommentiert:„Endlich nimmt das geplante EU-Lieferkettengesetz wieder an Fahrt auf – gut, dass die Bundesregierung mit an Bord ist und dem

Veranstaltung am 15.12. zur Fußball-WM in Katar

FIFA, Menschenrechte, Klima - Boykott oder nicht?Marktplatzgespräche zur Fußball-WM in Katar am 15. Dezember Kreis Lippe/Detmold. Zu einem Abend in der Reihe Marktplatzgespräche lädt die Lippische Landeskirche am Donnerstag, 15. Dezember, um 19.30 Uhr in das Gemeindehaus am Markt in Detmold ein: „FIFA, Menschenrechte, Klima - Boykott oder nicht?“ ist

Kampagne für Saubere Kleidung

Die Kampagne für Saubere Kleidung ist ein Netzwerk, das sich für die Rechte der Arbeiter*innen in den Lieferketten der internationalen Modeindustrie einsetzt. Ziel ist es, eine Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen für die Beschäftigten in der Textil-, Sport-, Schuh- und Lederindustrie weltweit vorantreiben. Die Kampagne wurde 1996 gegründert und setzt

Veranstaltung am 27. Oktober zur Fußball-WM in Katar

"Fair play: fair life" – Im Advent aktiv werden für Menschenrechte Am 27. Oktober veranstalten wir gemeinsam mit dem Evangelischen Kirchenkreis Paderborn eine Veranstaltung zur kritischen Begleitung der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar. Hierbei möchten wir sowohl über die Situation in Katar aufklären als auch auf Aktionsmöglichkeiten und nützliche Materialien hinweisen. Anschließend

Der Tod von Mahsa Amini

Die 22-jährige Mahsa Amini wurde am 13. September von der iranischen Sittenpolizei festgenommen - angeblich saß ihr Kopftuch nicht korrekt - und starb kurz darauf, am 16. September. Laut der dortigen Polizei habe sie auf der Wache einen Herzinfarkt erlitten, sei ins Koma gefallen und dann im Krankenhaus gestorben. Die

Beitrag bei Deutschlandfunk: Klimaschutz im Fußball

Deutschlandfunk Kultur hat über das Thema Klimaschutz im Fußball mit verschiedenen Expert*innen gesprochen - unter anderem auch mit Lara Schröder von cum ratione. Es geht dabei mitunter um die anstehende Weltmeisterschaft und das im Zuge dessen gebaute Stadion in Katar, die Gefährdung von Gesundheit und Stadien durch steigende Temperaturen, Klimaschutz