Aktionstreffen Kampagne für Saubere Kleidung

Ein Wochenende im Zeichen der fairen Textilien Am vergangenen Wochenende vom 26. bis zum 28.01.2018 haben sich in Jena zahlreiche engagierte Menschen getroffen, die sich gemeinsam für bessere Bedingungen in der globalen Textilindustrie einsetzen wollen. Auch wir von cum ratione haben an diesem Treffen teilgenommen, um uns die neuesten Entwicklungen

Wie wäre es mit einer Klamottenkur?

Kleiderschrank ausmisten statt Shopping-Exzess Nach der Völlerei an Karneval nehmen sich wieder viele Menschen - egal ob religiös oder nicht - vor, bis Ostern 40 Tage auf ein bestimmtes Nahrungs- oder Genussmittel oder verschiedene lästige Angewohnheiten wie stundenlanges Fernsehen oder endloses Starren auf den Handybildschirm zu verzichten. Für alle, die

Infostand Faire Textilien vor LOOM

Gemeinsam mit mehreren in Bielefeld engagierten Organisationen wie Greenpeace, Amnesty International oder geldfrei-er-leben haben wir von cum ratione am Samstagvormittag interessierte Bürger vor dem neuen Bielefelder Einkaufszentrum LOOM mit einem Infostand über die bestehenden Missstände in der globalen Textilindustrie aufgeklärt. Wir wollten dabei nicht mit dem Finger auf alle zeigen,

Abendflohmarkt SIGNS.

SIGNS. ist eine Veranstaltungsreihe in Paderborn, die 2017 unter dem Motto "digitalSIGNS" vom 2. bis zum 9. Mai stattgefunden hat. Die Reihe startete mit einem Abendflohmarkt am Dienstag, den 2. Mai 2017, an dem auch wir teilnehmen durften. Neben einer Kunstausstellung über und mit digitalen Medien konnten sich die Besucher

Ausstellung „Ich mache deine Kleider“

Kleidung hat unmittelbare Auswirkungen auf unser Wohlbefinden. Sie macht uns selbstbewusst. Attraktiv. Sie erzählt etwas über uns. Sie stiftet Identität. Wer aber setzt sich für uns an Webstuhl und Nähmaschine? Das wissen wir nicht. Die Aussteller wollen das ändern. Aus diesem Grund zeigt die Ausstellung "Ich mache deine Kleider" führende

Kleidung: Todschick oder fair gehandelt?

80 Personen verfolgten interessiert den Vortrag "Kleidung: Todschick oder fair gehandelt?" von Frau Dr. Gisela Burckhardt, Autorin des Buches „Todschick – Edle Labels, billige Mode – unmenschlich produziert“ und die anschließende Diskussion im vollbesetzten Vortragsraum der Bank für Kirche und Caritas. Die Autorin hat in Bangladesch 12 Textilfabriken geprüft mit